Print Friendly, PDF & Email

Im Flugtest- und Trainingszentrum (FTTC) von General Atomics Aeronautical Systems, Inc. (GA-ASI) im Grand Sky Unmanned Aircraft System (UAS) Business Park in der Nähe von Grand Forks, North Dakota, hat CAE einen Mission Trainer für das unbemannte Flugsystem Predator installiert.

Der Predator Mission Trainer wird dazu dienen, die Qualität und die Fähigkeiten der synthetischen Ausbildung für ferngesteuerte Flugzeuge (RPA), die von GA-ASI am FTTC angeboten wird, zu verbessern.

Der Predator Mission Trainer, der jetzt am FTTC der GA-ASI eingesetzt wird, ähnelt dem ersten Predator Mission Trainer, der gemeinsam von CAE und GA-ASI für die italienische Luftwaffe entwickelt wurde und ein “Null-Flugzeit”-Training auf der Grundlage der hochgenauen Simulation sowohl des Flugmodells als auch der Sensorsysteme durchführen kann. Der Predator Mission Trainer am FTTC simuliert die Block 30-Bodenkontrollstation von GA-ASI für das MQ-9 RPA und wird neben der missionsspezifischen Ausbildung auch für die Erstqualifizierung und die Ausbildung von Flugzeugsensorsystemen eingesetzt werden. Mit einem Null-Flugzeit-Simulator wie dem CAE Predator Mission Trainer können die Flugbesatzungen potenziell die gesamte Ausbildung im Simulator durchführen, ohne notwendigerweise eine weitere Ausbildung am eigentlichen Flugzeug zu benötigen.

Im Laufe dieses Frühjahrs wird der CAE einen zweiten Predator Mission Trainer an die GA-ASI-Flugbetriebsstätte Gray Butte bei Palmdale, Kalifornien, liefern.

Gerhard Heiming