Print Friendly, PDF & Email

Die United States Space Force (USSF) ist die sechste Teilstreitkraft der Streitkräfte der Vereinigten Staaten. Sie soll die bislang von der U.S. Air Force durchgeführten militärischen Raumfahrtmissionen übernehmen. Auch ein United States Space Command als 11. Unified Combatant Command ist angedacht, das die Aufgaben des bisherigen Air Force Space Command (AFSPC) übernehmen soll. Die U.S. Space Force kann eine Stärke von bis zu 15.000 Personen umfassen, so zumindest die Planungen für die kommenden fünf Jahre.

U.S. Space Force führt erste Mission durch
Grafik: U.S. DoD

U.S. Präsident Donald Trump hatte am 18. Juni 2018 den Aufbau dieser neuen Teilstreitkraft angekündigt.

Wie jetzt bekannt wurde fand bereits am 26. März der Start des sechsten Lockheed Martin AEHF-6-Satelliten (Advanced Extremely High Frequency) erfolgreich statt. Diese Mission wurde durchgeführt durch den zivilen Anbieter United Launch Alliance (ULA). Der Start erfolgte vom Space Launch Complex-41, der sich auf der Luftwaffenstation Cape Canaveral in Florida befindet. Es war der sechste und letzte Start in Serie der AEHF-Satellitenkonstellation, und damit die erste Weltraummission für die nationale Sicherheit unter der Kontrolle der U.S. Space Force.

Die 4th Space Operations Squadron der Space Force wartet und steuert die geschützte Satellitenkonstellation und wird den AEHF-6 in die geschützte Satellitenfamilie integrieren. Die geschützte Satellitenkonstellation wird aus 11 operationellen Satelliten bestehen (fünf Satelliten der Milstar-Serie und sechs Satelliten der AEHF-Serie). Der AEHF-6 Satellit wird überlebensfähige, sichere Kommunikationsmöglichkeiten für strategische wie auch taktische Missionen der Land-, See- und Luftstreitkräfte zur Verfügung stellen. So gehören zu den strategischen Missionen u.a. Einsätze der U-Boote oder der strategischen Bomberflotte der U.S. Air Force. Der Satellit wird dabei taktische Warnungen oder Notfallnachrichten übertragen, genauso wie Warnungen vor Raketenangriffen oder Zieldaten für den Bereich Targeting. Im Bereich der taktischen Einsätze wird der Satellit der Reichweitensteigerung der Kommunikation dienen sowie der Feuerunterstützung, der Spezialkräfte oder der Luftverteidigung.

U.S. Space Force führt erste Mission durch

Dazu sind die AEHF-Satelliten mit einer erweiterten Datenrate ausgestattet, die rückwärtskompatibel ist, um mit einer niedrigeren und mittleren Datenrate des Vorgängers Milstar-Satelliten kompatibel zu sein. Sobald der AEHF-6-Satellit einsatzbereit ist, wird er die globale Reichweite des AEHF-Programms erweitert und vollständig sein.

Die nächste Mission unter dem Kommando der U.S. Space Force ist für Mai 2020 vorgesehen. Die USSF-7 Mission wird dann wieder durch ULA wahrgenommen.

André Forkert