Print Friendly, PDF & Email

Auch wenn die offizielle Eröffnung der MiliPol Paris erst am morgigen Dienstag ist, gibt es bereits vom Aufbautag eine Weltpremiere zu vermelden. Während des Aufbaus des SCHUBERTH Standes (5P-020) konnte man erste Blicke auf eine neuartige Helmstudie für fliegendes Personal werfen und erste Informationen dazu einholen.

Zusammen mit dem Kooperationspartner AUTOFLUG arbeitet der Magdeburger Helmspezialist SCHUBERTH GmbH seit geraumer Zeit an einer Helmstudie für fliegendes Personal. Neben einer vollständig integrierten CBRN Lösung (ABC-Schutz) zeichnet sich das System bei Bedarf durch einen modularen und der Gefährdung angepassten, ballistischen Schutz, eine Visierkassette mit Laserschutzlinse und zahlreiche Interfaces aus. So lässt sich der Helm mit einem aktiven Kapselgehörschutz kombinieren und verfügt, ähnlich wie man es von modernen Schutzhelmdesigns kennt, über eine Aufnahme für Nachtsichtbrillen und Schienen an der Helmseite.

Eine absolute Neuerung stellt die durch den Nutzer mögliche Größenverstellung dar, welche, anders als bei derzeitigen Helmsystemen, keine langwierigen Anpassungen durch Fachpersonal nötig macht.

MiliPol 2019 – SCHUBERTH stellt Helm-Studie für fliegendes Personal vor

Waldemar Geiger