Print Friendly, PDF & Email

Seit 1987 richtet der Mittler Report Verlag alljährlich in Bonn die “Sicherheitspolitische und Wehrtechnische Tagung” aus, die sich an Repräsentanten aus Industrie, Bundeswehr, Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, Verbänden und Wissenschaft richtet. Die diesjährige Veranstaltung, die 33. ihrer Art, findet am 5. und 6. Dezember 2019 statt.

Als Vortragende werden in diesem Jahr erwartet:

  • Generalleutnant Christian Badia, BMVg, Abteilungsleiter Planung (“Aktuelle Schwerpunkte der Planung im Kontext von NATO und EU“ (AT))
  • Ministerialdirektor Karl Henning Bald, BMVg, Abteilungsleiter Haushalt und Controlling („Der Verteidigungshaushalt 2020 und die mittelfristige Finanzplanung“)
  • Sebastian Bruns, Institut für Sicherheitspolitik an der Universität Kiel, Leiter der Abteilung Maritime Strategie und Sicherheit („Maritime Herausforderungen der NATO und Deutschlands Beitrag zur Bewältigung“)
  • Konteradmiral Dr. Thomas Daum, Chef des Stabes Kommando Cyber- und Informationsraum („2½ Jahre Organisationsbereich Cyber- und Informationsraum – eine Bestandsaufnahme“)
  • Stephan Maihoff, BWI GmbH, Leiter Account- und Contractmanagement („Übernahme weiterer Leistungen für die Streitkräfte durch die BWI”)
  • Generalleutnant Martin Schelleis, Inspekteur Streitkräftebasis, Kommando Streitkräftebasis („Der Beitrag der Streitkräftebasis zur Erfüllung der Bündnisverpflichtungen“)
  • Vizeadmiral Carsten Stawitzki, BMVg, Abteilungsleiter Ausrüstung („Trendwende Material – Standortbestimmung und Ausblick“)
  • Dan Bastian Trapp, Bundesamt für Verfassungsschutz, Referatsleiter Prävention in Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung (“Aktuelle Herausforderungen im Wirtschaftsschutz/Möglichkeiten einer verbesserten Prävention”)
  • Generalstabsarzt Dr. Norbert Weller, Chef des Stabes Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr (“Weiterentwicklung des Sanitätsdienstes der Bundeswehr”)
  • Christian Fischbach, BwConsulting, Leiter Themenfeld Strategie („Europäisierung der Verteidigung“)

Weitere Informationen, u.a. zu den Teilnahmebedingungen, entnehmen Sie bitte der Programm-Broschüre. Eine Anmeldung kann online oder per Anmeldeformular (Post, Fax und E-Mail) erfolgen.

Peter Boßdorf