Print Friendly, PDF & Email

TELEFUNKEN RACOMS gab in einer heute verschickten Pressemitteilung bekannt, dass das Unternehmen einen Folgeauftrag für die Lieferung von Nachtsichtbrillen an die Bundeswehr erhalten hat.

TELEFUNKEN RACOMS erhielt vom Bundesministerium der Verteidigung einen Folgeauftrag zur Lieferung weiterer von über 2.400 Sätzen XACT nv33 Nachtsichtbrillen (BiV Brille leicht) an die Bundeswehr. Der Vertrag wird über einen Zeitraum von 12 Monaten abgeschlossen.

Dieser Vertrag folgt auf die Lieferung von mehr als 4.100 XACT nv33 Nachtsichtbrillen an die Bundeswehr im Rahmen einer früheren Beschaffung. Alle XACT nv33 werden von TELEFUNKEN RACOMS in Deutschland für die Bundeswehr produziert.

Die Systeme können auf unterschiedlichste Helme montiert, mit einer Kopftragemaske oder handgehalten genutzt werden.

XACT nv33 ist kompakter und leichter als vergleichbare Systeme. Sie verbessert die operationelle Effizienz der Truppen bei schlechten oder diffusen Lichtverhältnissen erheblich und ermöglicht auch ein Bewegen von Fahrzeugen ohne zusätzliche Beleuchtung.

Thomas Nützel, CEO von TELEFUNKEN RACOMS, kommentierte: “Deutschland ist für uns ein wichtiger Markt. Wir sind stolz darauf, ein verlässlicher Lieferant der Bundeswehr zu sein und Systeme zu liefern, welche die Leistung der Truppe verbessern und ihre Überlebensfähigkeit erhöhen .”

Zur Leistungsfähigkeit der XACT nv33 schrieb das BAAINBw bereits 2017: “Die neue ‚Bildverstärker-Brille, leicht‘ versetzt den Soldaten während der Nacht in die Lage, sich im
Gelände zu orientieren und zu bewegen, Ziele zu beobachten und aufzufassen sowie
Handfeuerwaffen in Verbindung mit nachtkampffähigen Zielhilfsmitteln einzusetzen. Dabei erreicht die neue Nachtsichtbrille höhere Sichtweiten bei Nacht und ist damit leistungsstärker als das Vorgängermodell.”

Waldemar Geiger