Print Friendly, PDF & Email

Im Auftrag des britischen Verteidigungsministeriums hat Rheinmetall einen Demonstrator für die Lebensdauerverlängerung (Life Extension Project, LEP) des Kampfpanzers Challenger 2 entwickelt.

RBSL, das kürzlich gebildete Joint Venture von Rheinmetall und BAE Systems präsentierte den Demonstrator mit verbesserter Kampffähigkeit, Überlebensfähigkeit, Überwachung und Zielerfassung sowie Feuerkraft durch die Integration von DM11 programmierbarer High Explosive (HE) Panzermunition. Der Rheinmetall Turm ist mit der 120 mm L55 Rheinmetall-Glattrohrkanone ausgestattet und verfügt über stabilisierte Beobachtungsgeräte für Kommandant und Richtschützen sowie vollelektrische Antriebe für die Kanone. Die Kanone ermöglicht neben der programmierbaren DM11 HE-Munition die Nutzung der modernen kinetischen DM63A1.

Die Entscheidung zur Realisierung des LEP wurde auf 2021 verschoben, auch, um die über die Anforderungen hinausgehenden Lösungsvorschläge zur bewerten. Bis Mitte 2021 wird ein Lieferauftrag erwartet, mit dem voraussichtlich 150 der 227 vorhandenen Kampfpanzer umgerüstet werden sollen.

Modernisierung Challenger 2 - RBSL präsentiert Demonstrator
Modernisierung Challenger 2 - RBSL präsentiert Demonstrator

Gerhard Heiming