Print Friendly, PDF & Email

Das niederländische Beschaffungsamt für Rüstungsgüter (Defensie Materieel Organisatie – DMO) beauftragte den US Helmhersteller Revision Military Anfang August mit der Fertigung und Lieferung von 48.800 Exemplaren des neuen Batlskin Viper P6N Gefechtshelmes der niederländischen Streitkräfte.

Zeitgleich mit dem Liefervertrag wurde ein Rahmenvertrag zur Wartung des Helmes über einen Zeitraum von 15 Jahren abgeschlossen. Über 55.000 Helmbezüge in den neuen niederländischen Tarnmustern „Netherlands Fractal Pattern“ Green (Grün), Tan und Weiß sind im Lieferumfang mitenthalten.

NFP-Green, das künftige Standardtarnmuster der niederländischen Streitkräfte. (Foto: DMO)

Das neue niederländische Tarnmuster „Netherlands Fractal Pattern“ wird es in mehreren Abstufungen geben:

  • NFP-Green (im Bild) für bewaldete und urbane Gebiete in West- und Osteuropa,
  • NFP-Tan für aride Gebiete wie Wüsten, Steppen und Savannen,
  • NFP-Navy für das Bordpersonal der Marine befindet sich noch in der Entwicklung,
  • Es wird daneben das NFP-Arctic als Wintertarn in Betracht gezogen.

Der Helm der Firma Revision Military kam bei den Tests am besten an.“ Ist einer Meldung der DMO zu entnehmen, hat der Revision Helm „höchste Bewertung von den Nutzern in der Testgruppe“ erhalten. Im Vergleich zum aktuell in der Nutzung befindlichen Helm, zeichnen ein geringeres Gewicht, ein besserer Schutz, Passform und Komfort den neuen Helm aus.

Alex Hooper, Vice President Global Sales & Business Development Revision Military (links im Bild), und Generalmajor Ivo de Jong, stellvertretender Direktor des DMO (rechts), während der Vertragsunterzeichnung am 08. August 2019. (Foto: DMO)

Die Auslieferung der Helme beginnt 2019 mit einer Kleinserie. Die Ausgabe der neuen Helme an die Truppe beginnt 2020 und soll 2022 abgeschlossen werden.

Die Beschaffung des neuen Helmsystems ist Bestandteil des Projekt DOKS (Defensie Operationeel Kleding Systeem). Das DOKS-Projekt soll das derzeitige Kampfbekleidungssystem der Niederlande (Einführung Anfang der 90ern) ersetzen.

Die Niederlande hat Mitte 2016 beschlossen, die Streitkräfte mit einer moderneren persönlichen Schutzausrüstung auszustatten. Die Umsetzung begann 2017. Nach einer Erhöhung des Verteidigungshaushaltes wurde 2018 beschlossen, das anfänglich für einen Teil der Streitkräfte bestimmte Projekt auf die kompletten Streitkräfte zu erweitern. DOKS ist für alle niederländischen Soldaten aller Teilstreitkräfte bestimmt. Insgesamt sollen etwa 40.000 bis 45.000 Soldaten der Marine, des Heeres, der Luftwaffe und der Militärpolizei mit dem neuen Kampfbekleidungssystem und Gefechtshelm ausrüstet werden. Die Militärpolizei erhält den Helm in einer schwarzen Ausführung.

Waldemar Geiger