Print Friendly, PDF & Email

Die NATO Support and Procurement Agency (NSPA) hat mit der ersten Sitzung die Waffensystem Partnerschaft für das Gepanzerte Transportkraftfahrzeug Boxer konstituiert. Seit 2013 war der Boxer als Projekt in Partnerschaft für Landkampf-Fahrzeuge geführt worden. Auf Beschluss der beteiligten Nation wurde 2018 die Gründung einer eigenständigen Waffensystem Partnerschaft eingeleitet.

Bisher sind in drei Nationen (Deutschland, Niederlande und Litauen) mehr als 500 Boxer in 14 Varianten im Einsatz. Die laufenden Projekte lassen erwarten, dass die Anzahl um mehr als 2.000 Fahrzeuge steigen kann und weitere Nationen (Australien, Slowenien und Großbritannien) den Boxer einführen werden.

Die NSPA unterstützt die deutschen und niederländischen Boxer-Flotten seit 2013 im Betrieb und gilt als Kompetenzzentrum für die Kernbereiche Life Cycle Management und Integrated Logistics Support für diese Fahrzeuge. Darüber hinaus verwaltet und pflegt die Agentur die zentralen Direktbörsen und nationalen Vorräte und führt Vermittlungsaktivitäten für alle aktuellen Boxer-Nutzernationen durch.

An der ersten Sitzung des Boxer SP Komitees nahmen die drei Mitgliedsstaaten sowie Australien und das Vereinigte Königreich als Beobachterstaaten teil.

Das Boxer SP Komitee wird zweimal im Jahr tagen. Die nächste Sitzung ist für September 2019 geplant.

Gerhard Heiming

Teilen