Print Friendly, PDF & Email

Das Manöver heute in der Übung der Division Schnelle Kräfte “Green Griffin” hieß “Greifvogel”. Fallschirmjägerkräfte der 5. Kompanie aus Seedorf sowie niederländische (11. Luchtmobiele Brigade) und deutsche Heeresfliegereinheiten (Transporthubschrauberregiment 30) übten hierfür auf dem Standortübungsplatz in Nienburg.

Foto: Bundeswehr

Mithilfe von niederländischen CH-47F Chinooks wurden Fallschirmjäger in ein feindbesetzte Gebiet transportiert, um dieses teilweise bewaldete und teilweise bebaute Gelände vom Feind zu befreien. Zeit hierfür hatte die Einheit nur 4 Stunden.

Nach erfolgreicher Operation wurden die Fallschirmjäger von den niederländischen Transporthubschraubern aufgenommen und wieder in Sicherheit verbracht.

Nach erfolgreicher Durchführung des Raids werden die Fallschirmjäger der 5. Kompanie des Fallschirmjägerregiments 31 mit deutschen und niederländischen Transporthubschraubern wieder ausgeflogen. (Foto: Bundeswehr)

Diese Ausbildungseinheit vor der “scharfen” Phase nächste Woche hatte den Zweck, das Zusammenwirken von niederländischen sowie deutschen Heeresfliegereinheiten mit deutschen Fallschirmjägerkräften zu festigen.

Pressestelle DSK