Print Friendly, PDF & Email

Die wehrtechnische und Verteidigungsindustrie Europas ist, wie die meisten anderen Bereiche der produzierenden und verarbeitenden Industrie, abhängig von einer gesicherten und auf Langfristigkeit angelegten Versorgung mit mineralischen und Metallrohstoffen.

Nicht nur die Versorgung mit Energierohstoffen – Öl und Gas – wirft Fragen zu deren Verfügbarkeit auf, denn die meisten als kritisch eingestuften Rohstoffe – hier besonders Metallrohstoffe – werden mehrheitlich in Regionen bereitgestellt, die als potenzielle Krisengebiete bezeichnet werden müssen. Mit neuartigen Instrumentarien – verbesserte Aufsuchungsmethoden, Fördermaßnahmen für den Bergbau und konsequentes Recycling von besonders kritischen Vorstoffen in Europa – versucht die Europäische Kommission die Versorgungslage langfristig zu verbessern. 

Print Friendly, PDF & Email

Neuigkeiten verwandter Themen