Print Friendly, PDF & Email

Die von Chantiers de l’Atlantique (St. Nazaire) und der Naval Group gebildete Arbeitsgemeinschaft (französisch GPE – „Groupement Momentané d’Entreprises“) wird vier BRF (Bâtiments Ravitailleurs de Force – Einsatzgruppenversorger), Auslieferung zwischen 2022 und 2029, bauen. Der am 1. Februar unterzeichnete Vertrag mit einem Auftragsvolumen von ca. 1,7 Mrd. Euro beinhaltet Wartung und Instandhaltung während der ersten sechs Jahre der Betriebsperiode.

Im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen der französischen Naval Group und der italienischen Fincantieri einigte man sich für ein gemeinsames Programm eines logistischen Unterstützungsschiffes (Logistic-Support-Ship, LSS), das auf dem Fincantieri ‚Volcano‘- Versorger aufbaut. Der OCCAR (l’Organisation conjointe de coopération en matière d’armement) wurde das Management des LSS-Programms übertragen.

Angesichts der derzeit hohen Auslastung in St. Nazaire und zwecks Schaffung von Synergien soll der Bau des vorderen Teils der Schiffsrümpfe von Chantiers de l’Atlantique an Fincantieri vergeben werden. Naval Group bleibt für das Führungs- und Waffeneinsatzsystem (Konzeption und Integration) verantwortlich.

Damit kommt die Erneuerung der französischen Einsatzgruppen- bzw. Flottenversorger (Programm ‚FLOTLOG‘), ursprünglich ab 2017 avisiert, mit Verspätung. Auch hier drücken die Schwierigkeiten mit den Einhüllenschiffen, die in den Jahren 1970 bis 1980 in Dienst gestellt wurden.

Technische Daten:
Verdrängung: 28 700 t
Länge: 194 m
Breite: 27,40 m
Besatzungsstärke 130
Einschiffung : 60
Kapazität: 13 000 m3
Antriebsleistung: 24 MW
Artillerie: 40 mm
Combat Management System: Polaris, Setis

Hans Uwe Mergener

Neuigkeiten verwandter Themen