Print Friendly, PDF & Email

Das Royal Tank Regiment und ein Team der 1st Armoured Infantry Brigade der British Army haben einen Versuchsträger eines Challenger 2 für urbane Operationen entwickelt. Dabei flossen Einsatzerfahrungen aus dem Irak ein.

Zur Kampfwertsteigerung des “Streetfighter Challenger 2” gehören:

  • ein urbaner Tarnanstrich,
  • ein Räumschild,
  • eine umfangreiche Kameraausstattung (u. a. auf einem Mast auf dem Turm, mehrere am Fahrgestell und eine an der 120mm-Bordkanone),
  • ein außen am Heck befestigter Tablet-Bildschirm, über den die Begleitinfanterie die Kamerabilder abrufen kann,
  • Halterungen und Behälter am Heck des Panzers für Waffen, Kampfmittel und Zugangswerkzeug,
  • ein Unmanned Ground Vehicle zur Aufklärung,
  • ein neues MG-Konzept (zwei 7,62er GPMG, ein schweres 12,7er-MG),
  • sowie ein unter Panzerschutz fernbedienbarer 60mm-Mörser.

Der „Streetfighter Challenger 2“  soll jetzt über einen längeren Zeitraum erprobt werden. Ebenso soll demnächst ein weiterer Versuchsträger mit weiteren Innovationen entstehen.

Jan-Phillipp Weisswange

Related Posts