Print Friendly, PDF & Email

Der militärische Such- und Rettungsdienst (SAR) der Bundeswehr ist eine Einrichtung der Streitkräfte zur Einsatzunterstützung. Er ist zugleich Teil des nationalen Such- und Rettungsdienstes für Luftfahrzeuge und unterstützt den Seenotrettungsdienst. Hiermit werden die Verpflichtungen aus der Mitgliedschaft in der Internationale Zivilluftfahrtorganisation erfüllt.

Nachfolger des seit 1966 eingesetzten und von Dornier gefertigten Helicopters Bell UH-1 D (352 Stück) wird der H145 Light Utility Helicopter Search SAR (kleines Bild unten rechts) von Airbus Helicopters. Bis 2020 werden die beschafften sieben Rettungsflieger an den SAR-Stützpunkten Holzdorf, Niederstetten und Nörvenich den Betrieb aufnehmen. Ausgestattet mit u.a. Hochleistungskameras, Suchscheinwerfern, Ortungssystemen für Notsender, vollwertiger medizinischer Ausrüstung, Rettungswinden und Lasthaken für z.B. Feuerlöschbehälter ist die H145 auch bestens für die Katastrophenhilfe geeignet.

Ulrich Rapreger

Neuigkeiten verwandter Themen

Teilen