Print Friendly, PDF & Email

Seit zwei Jahren liefert China bewaffnete UAV (Unmanned Air Vehicle) vorrangig an den Mittleren Osten. Abnehmer sind u.a Iran, Irak, Jordanien, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und Saudi-Arabien. Da die chinesischen UAs bzw. Kampfdrohnen weitaus preisgünstiger sind als Kampfdrohnen aus den USA, werden die USA, die bislang den Drohnenmarkt im Mittleren Osten beherrscht haben, zunehmend vom Markt verdrängt. Auch unterliegen Rüstungsgüter aus China keinen so restriktiven politischen Exportbedingungen wie z.B. in Deutschland. So setzt beispielsweise die Luftwaffe der VAE die Kampfdrohnen im Jemenkrieg ein. Das Foto zeigt die chinesische Kampfdrohne vom Typ Wing Loong II.

Dieter Stockfisch

Neuigkeiten verwandter Themen