Print Friendly, PDF & Email

Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums sollen in das russische Soldatensystem der 3. Generation “Ratnik 3.0” tragbare Robotersysteme und unbemannte Luftfahrzeuge (UAV) integriert werden, um den Bodentruppen mehr Informationen über das Schlachtfeld zu liefern. Die in der Entwicklung befindlichen Ausrüstungselemente werden aus ultraleichten und langlebigen Materialien bestehen. Außerdem werden Exoskelette, die in Gerätesätze eingeführt werden, die physischen Fähigkeiten des Militärs erhöhen.

Mit Ratnik soll die Leistungsfähigkeit einzelnen Soldaten auf dem Gefechstfeld verbessert werden, indem die neuesten wissenschaftlichen Fortschritte in den Bereichen Navigation, Nachtsichtsysteme, Schutz, Überwachung des psycho-physiologischen Zustands des Soldaten unter Verwendung neuer Materialien verfügbar gemacht werden.

Gerhard Heiming