Print Friendly, PDF & Email

Die Bundeswehr nimmt eine Reihe von Munitions- und Materiallagern wieder in Betrieb, deren Schließung in der zurückliegenden Schrumpfungsphase der Bundeswehr geplant oder durchgeführt war. Im Zeitraum 2020 bis 2031 werden die Munitionsdepots Altheim, Lorup und Kriegsfeld sowie die Materiallager Hardheim, Huchenfeld, Königswinter, Bargum und Ladelund reaktiviert. Begonnen wird in Königswinter und Lorup, wo 19 Mio. Euro investiert und 125 überwiegend zivile Dienstposten eingerichtet werden. Insgesamt sind für den Betrieb der Depots und Lager 600 Dienstposten erforderlich. Für die Ertüchtigung der Liegenschaften sind rund 200 Mio. Euro vorgesehen. In einem Tagesbefehl hat der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Eberhard Zorn, auf die veränderten sicherheitspolitischen Rahmenbedingungen verwiesen und die Maßnahmen der Stärkung des logistischen Systems der Bundeswehr zugeordnet.

Gerhard Heiming

Related Posts