Print Friendly, PDF & Email

Bei der ELECTRIP Eventwoche hat die Deutz AG Mitte September in Köln erstmals hybride und vollelektrische Antriebe aus dem neuen E-DEUTZ Portfolio im Live-Betrieb vorgeführt. Mit der Übernahme der Torqeedo GmbH vor einem Jahr ist Deutz in die Elektrifizierung seiner Produktpalette gestartet. ELECTRIP stellte jetzt sowohl die Ausgangstechnologie (in Form von serienerprobten Torqeedo Elektro-Bootsmotoren) als auch zwei neu entwickelte E-DEUTZ Antriebs-Prototypen (in Form eines hybriden mit 56 kW-Diesel- und 20 kW Elektromotors und eines vollelektrischen mit 60 kW-Elektromotor Teleskopladers) in den Fokus. Mit letzterem ist lokal emissionsfreier Betrieb möglich.

Hinter E-DEUTZ steckt ein Elektrifizierungsbaukasten, bei dem Kunden modular die jeweils optimale Kombination aus konventionellen und elektrischen Antriebskomponenten für ihre Applikation wählen können. Die einzelnen E-DEUTZ-Komponenten sind dabei hinsichtlich Leistung und Kapazität skalierbar.

Gerhard Heiming

 

Neuigkeiten verwandter Themen