Print Friendly, PDF & Email

Das slowakische Verteidigungsministerium plant, bis zu 81 Vydra-Fahrzeuge zu beschaffen. Der Gesamtpreis soll – logistische Unterstützung, Munition und Infrastruktur eingeschlossen – 417 Mio. Euro nicht übersteigen. Das gepanzerte 8×8-Fahrzeug soll wegen seiner amphibischen Fähigkeiten den Namen Vydra (Otter) erhalten. Für die Produktion des vom finnischen Armoured Modular Vehicle (AMV XP) abgeleiteten Vydra hat Patria Vereinbarungen zur Zusammenarbeit mit 16 slowakischen Firmen getroffen. Den Infanteriekampf-Turm mit 30-mm-Kanone, 7,62-mm-Coax-Maschinengewehr und Nebelwerfer liefert die slowakische DMD-Gruppe. Der ursprüngliche Plan sah eine Lieferung im Zeitraum 2018 bis 2024 vor.

Gerhard Heiming

Neuigkeiten verwandter Themen