Print Friendly, PDF & Email

Australiens Marine beschafft für 22,1 Mrd. Euro neun Fregatten der „Hunter“-Klasse. Die Fregatten basieren auf dem Type-26-Design von BAE-Systems. Die neuen Mehrzweckfregatten (U-Jagd, Luftabwehr, Überwasserseekriegführung) sind jeweils 149,90 m lang und verdrängen ca. 8.000 t, CODLOG-Antrieb, Geschwindigkeit: 27 kn; Besatzung: ca. 140 Personen, Bewaffnung: rin 127-mm-Geschütz, Schiff/Schiff- und SAM-FK in VLS MK41, MU90-Torpedos, Aegis-FüWES, Sonarsysteme, ein Bordhubschrauber. Die Fregatten werden ab 2020 auf der staatlichen Werft ASC in Adelaide gebaut. Die neuen Fregatten sollen ab ca. 2028 schrittweise die acht Fregatten der „ANZAC“-Klasse ersetzen.

Dieter Stockfisch

Fregatten der „Hunter“-Klasse