Print Friendly, PDF & Email

Das israelische Panzerkorps hat den neuen Panzer Merkava Mark 4 Barak entwickelt. Wesentliche Merkmale sind die Integration Künstlicher Intelligenz und Virtueller Realität (VR).

Ein intelligenter Missionscomputer sammelt die Informationen und übernimmt Aufgaben im Panzer und entlastet die Besatzung. Die Trainingsmöglichkeiten werden mittels VR-Simulation ebenso verbessert wie der Austausch von Informationen über C4I und die Interoperabilität der Fahrzeuge.

Der Iron Vision-Helm von Elbit Systems ermöglicht es, durch im Panzer eingebaute Sensoren und eine 360°-Kamera die äußere Umgebung vom Inneren des Kampffahrzeugs zu betrachten und so die Nahaufklärung zu verbessern. Logistische Verbesserungen sollen 30 Prozent längere Einsätze ermöglichen.

Merkava Mk 4 Barak
Merkava Mk 4 Barak

Der Panzer soll im Jahr 2020 für Testläufe bereit sein.

Christina Langer / Gerhard Heiming